Glas. Funktion und Design

Die Verwendung von speziellen Funktionsgläsern bietet alle Möglichkeiten, Sachsenfenster mit größtem Komfort hinsichtlich Wärmedämmung, Schallschutz, Sonnenschutz und Sicherheit auszustatten.

 

Wärmeschutz

Durch den Einsatz der neuesten Generation von Isoliergläsern wird Energie gespart, und was immer wichtiger wird, die Umwelt durch Reduktion von Heizgasen weniger belastet. Standardmäßig werden Gläser mit einem Ug-Wert von 1,1W/(m²K) eingesetzt (bis 0,6  möglich). Zusätzlich wird der Randverbund mit thermisch getrennten Abstandhaltern aus Kunststoff ausgeführt.

 

Wärmeschutz
Schallschutz
Schallschutz


Lärm ist eine der wichtigesten Beeinträchtigungen unserer Lebens- und Wohnqualität. Mit Schallschutz-Isoliergläsern können Sie den Lärm wirksam aussperren. Bei Bedarf können Gläser bis zu einer Schalldämmung von 51dB eingebaut werden. Zum Vergleich: Bereits eine Minderung des Lärms um 10dB empfindet das menschliche Ohr als eine Halbierung des Lärms.

Sicherheit


Ein Schutz vor Beschädigung (Einbruch) oder  Unfällen ist möglich .. mit Sicherheitsglas ESG und VSG nach EU Richtlinie für TRAV. Ob durchwurfhemmend oder auch durchbruchhemmend für höhere Ansprüche. Soll Ihr Haus mit einer Alarmanlage ausgestattet werden? Dann können wir die Scheiben mit Alarmsystemen ausstatten. Ob eingebrannte Leiterschleifen oder Alarmdraht- Einlagen zwischen dem Verbundglas. Bei einer Beschädigung der Scheiben wird Alarm ausgelöst.

Sicherheit
Sonnenschutz
Sonnenschutz


Bei großen Fensterflächen kommt es im Sommer durch den Treibhauseffekt zu einer starken Erwärmung der Innenräume. Durch den Einsatz von Sonnenschutzgläsern kann dieser Effekt vermindert werden. Dabei können stark reflektierende und weniger stark reflektierende Gläser eingesetzt werden.

 

Der Ug-Wert des Glases


Durch die im Jahre 2002 in Kraft getretene Energieeinsparverordnung (EnEV) orientieren sich die Anforderungen an den Wärmeschutz nicht mehr an den bislang bekannten deutschen Normen, sondern werden durch europäische Normen festgelegt. Die Benennung und die Ermittlungsverfahren haben sich geändert. Der alte Kv-Wert des Glases ist demnach nicht identisch mit dem neuen Ug-Wert. Mit Einführung der Bauregelliste 2003/1 dürfen nur noch die neuen Bezeichnungen verwendet werden. Das bedeutet, dass unser Standardisolierglas nach DIN EN 673 einen Ug-Wert von 1,1W/(m²K) aufweist.

 

Gemerkte Zeichnungen alle löschen

×